Print

Blog

Blog
Show current content as RSS feed

Blog


Published on by

Nongpoh

eri_silk_farm1smHeute ein Ausflug in den Distrikt Ri Bhoi. Wir besuchten eine Farm für Eriseidenzucht.

 

eri_silk_farm2sm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das entsteht schließlich daraus.       

 

eri_silk_farm3_sm

 

eri_silk_farm4sm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Read entire post
Published on by

Shillong

silk_farm_Shillong_2sm

Der erste Tag in Shilling, der Hauptstadt  von Meghalaya, war dank der exzellenten Organisation der GIZ angefüllt mit Meetings und Besichtigungen von Objekten.

Das hier ist eine Seiden-Farm, auf der Maulbeerseidenzucht betrieben wird. Diese ist aufgrund der kühlen klimatischen Verhältnisse nicht ganzjährig in Betrieb, sondern nur von April bis Dezember. Man kann gut die wenig belaubten Maulbeerbüsche sehen.

Für die fünf Phasen der Seidenraupen-Entwicklung sind die Temperatur- und Feuchtigkeitswerde genau festgelegt.

silk_farm_Shillong_3sm

 

 

 

 

 

 

 

Shillong_weaving_3sm

In der weaving unit waren viele fleißige weberinnen beschäftigt.

Read entire post
Published on by

Entdecker-Tor nach Meghalaya (Nordost-Indien)

Montagmorgen geht's los!

Zuerst von Leipzig nach Zürich zum Umsteigen und dann direkt nach Delhi. Die Koffer sind gepackt, das Notebook gut geladen und die Kamera ist auch dabei. Ich bin sehr neugierig und gespannt, was sich auf dieser Reise ergeben wird.

Spinnerin_2

Von Delhi geht es dann am Dienstagvormittag weiter nach Guwahati, dem nächsten Flughafen von Shillong, der Hauptstadt von Meghalaya. 

Es ist mein erster Aufenthalt in Indien (und Asien überhaupt). Die Organisation durch die GIZ India verlief bisher hervorragend.

In Meghalaya - der Heimat der Wolken - gibt es viel zu entdecken. Die beiden größten Volksgruppen Khasi und Garo leben in einer matrlinearen Kultur und gehören größtenteils der reformierten Kirche an. Im Süden Meghalayas liegt die Stadt mit den höchsten Niederschlägen in Indien und die Landschaft soll wunderschön sein. Also in vielem anders als das bei uns vorhandene Bild von "Hindu-Bollywood-Indien".

Das Aussehen der Menschen gleicht eher dem von Thailändern und Birmesen. Auch die Orts- und Personennamen vermutet man eher in Thaiand als in Indien.

 

 

 

Read entire post