Print

Member of the "Partnership for Sustainable Text...

17/11/2014 - Member of the "Partnership for Sustainable Textiles"

Member of the "Partnership for Sustainable Textiles"

 

 

 

 

Seidentraum joins the Partnership for Sustainable Textiles"

Presentation of the Partnership in English (PDF)...

 

Press release Nov 17th, 2014 in German:

Synergien nutzen und gemeinsam eine saubere Textilproduktion durchsetzen

Seidentraum als führender Anbieter von Bio-Seidenstoffen ist dem Bündnis für nachhaltige Textilien beigetreten. Seidentraum wird sich aktiv an den Zielen des Aktionsplans und an der Umsetzung der Bündnisstandards beteiligen. Ausschlag­gebend für den Beitritt war die breite Aufstellung von Akteuren in der Initiative von Entwicklungsminister Müller.

Matias Langer, Inhaber von Seidentraum, sagt: „Wir haben, gerade in Deutschland, bereits eine vielfältige Zertifizierungslandschaft vor uns, deren Standards in der Regel höher ansetzen als in vielen anderen Ländern. Auf dieser Grundlage können wir das Bündnis aufbauen und durch die Bündelung der verschiedenen Interessengruppen und Akteure im Zusammenwirken aller Beteiligten zu einem wirksamen Instrument  kommen. Der Verbraucher wird ein verlässliches Gütesiegel vor sich haben und die Produzenten in der textilen Kette können sich an einem gemeinsamen nationalen Standard orientieren, wie dies zum Beispiel auch in den USA mit dem NOP der Fall ist.“

Seidentraum kümmert sich von Anfang an um die Produktionsbedingungen seiner Seidenstoffe. Angeboten werden nur Stoffe, die aus biologischer Landwirtschaft (Bioseide) oder aus ethischer vertretbarer Seidenzucht (non-violent silk, Ahimsa-Seide) stammen. Der größte Teil des Sortiments ist nach dem Global Organic Standard zertifiziert oder trägt das Fair-Trade-Siegel. Langer sagt: „Indem wir auf die GOTS-Zertifizierung achten oder bei Fair-Trade-Organisationen einkaufen, haben wir ein gutes Gewissen, unseren Kunden nachhaltige und gesunde Produkte anzubieten, die unter umweltfreundlichen, sozialen und fairen Bedingungen entstanden sind.“