Drucken

Daten & Fakten

Daten & Fakten

 

Transparenz ist uns wichtig!

 Wir unterscheiden unsere Seidenstoffe nach 

  • Art: Maulbeerseide, Tussahseide, Eriseide...
  • Herkunftsland: Indien, China...
  • Seidenzucht: biologisch/bio-dynamisch, konventionell
  • Qualität: Bio, Peace Silk, konventionell
  • Verarbeitung: handwerklich oder mechanisch
  • Zertifizierung

 

Unsere Qualität

1_logo_organic

Unsere Seidenstoffe stammen aus biologischer Seidenzucht entsprechend der EU-Verordnung 834/2007 (Öko-Verordnung). Bioseide bedeutet: Umweltfreundlich und sozial produzierte Seidenstoffe.

 

Sie werden nach einem der derzeit strengsten Naturtextil-Standard produziert. Alle Produktionsbetriebe sind zertifiziert (Spinnerei, Färberei, Strickerei, Weberei und Näherei). Da die Händlerkette nicht lückenlos zertifiziert ist, kann der Stoff von uns leider nicht als "GOTS zertifiziert" angeboten werden. Es handelt sich dennoch um hochwertige Bioqualität, die Ihnen den höchstmöglichen Standard für ökologische und soziale Nachhaltigkeit garantiert. Die textile Kette von der Seidenzucht bis zum Ladentisch ist ökologisch, nachhaltig und fair.

Flyer Organic Silk...

 

2_logo_peace_silk_klein

Seidenstoffe mit dem Label "Peace Silk" sind aus Seide hergestellt, die nach den Prinzipien der ethischen Seidenproduktion ohne das Absterben der Seidenraupen gewonnen wird. Die Raupe kann ihre Metamorphose vollenden und verlässt als Falter den Kokon. Erst danach wird der Kokon verarbeitet. Diese Seide wird auch Ahimsa-Seide genannt. Ahimsa bedeutet "Nicht-Verletzen" (engl.: non-violence). Peace Silk stammt aus biologischer Seidenzucht und ist hauptsächlich zertifiziert. 
 
 
 

Projektbeschreibung KambodschaSeidenstoffe mit dem Fair-Trade-Symbol werden in Werkstätten gefertigt, die von Organisationen geführt werden, die der World Fair Trade Organization angehören und für faire Arbeitsbedingungen Sorge tragen. Die Seide aus Fair-Trade-Produktion ist biologisch erzeugt. 

 

 

Charakteristik

Aufgrund ihrer sehr feinen und glatten Faserstruktur fällt Seide geschmeidig und weich.

Was macht Seide so besonders?

Seide ist der Haut im chemischen Aufbau sehr ähnlich und dadurch besonders hautverträglich und für Allergiker bestens geeignet. Man sagt der Seide eine hautberuhigende Eigenschaft nach. 

Info zum Thema Seidenallergie

Naturheilmediziner empfehlen Seide insbesondere bei Hautkrankheiten. Seide kann nachweislich Linderung bei irritierter Haut schaffen und beschleunigt die Wundheilung.

Der hohe Anteil an Seidenleim (Sericin) bei Bouretteseide hat eine hautberuhigende und entzündungshemmende Wirkung. Bouretteseide wird daher besonders für Windel- und Stilleinlagen sowie Babykleidung verwendet. Babys und Kinder mit Neurodermitis oder Psoriasis können besonders nachts das Kratzen der Haut nicht kontrollieren. Gönnen Sie Ihrem Kind einen angenehmen Tragekomfort und Schutz vor dem Wundkratzen ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Link zur Studie (englisch)...

Seide wärmt bei Kälte und kühlt bei Hitze. Sie ist daher sowohl im Sommer als auch im Winter bestens tragbar.

Seide kann etwa 30% ihres Eigengewichtes an Flüssigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Sie absorbiert daher Körperschweiß sehr gut und lässt die Haut atmen. 

Seide ist in vielerlei Hinsicht robust. Dank Ihrer glatten Oberfläche ist sie schmutzabweisend und unempfindlich gegen Gerüche. Seide ist reißfest und besitzt die größte Elastizität aller Naturfasern.

 

10 interessante Tatsachen

1.      Um ein Kilogramm Rohseide zu gewinnen, werden bis zu zehn Kilogramm Kokons benötigt.

2.      Um drei Kilogramm Seide herstellen zu können, sind mehr als 25 Maulbeerbäume vonnöten.

3.      Für die Herstellung eines einzigen Kleides aus Seide bedarf es nahezu 70 Kilogramm Maulbeerblätter.

4.      Der Faden eines Kokons kann über 4000 Meter lang sein, wobei er durchschnittlich eine Breite von gerade einmal 20 Mikrometern hat.

5.      Eine Seidenspinnerraupe kann während ihrer Verpuppung bis zu 15 Meter Seide in einer Minute spinnen.

6.      Eine Seidenspinnerraupe vervielfacht ihr Gewicht innerhalb von vier Wochen nach der Geburt um das 12.000fache.

7.      Eine Seidenraupe wird während dieser vier Wochen 25 Mal so groß.

8.      Im Laufe ihres Lebens frisst eine Seidenspinnerraupe eine Menge von Maulbeerblättern, die dem 40.000fachen ihres Körpergewichtes entspricht.

9.      und etwa ein halbes Kilogramm Seidenspinnerraupen fressen im Verlauf ihres Lebens nahezu 12.000 Kilogramm Maulbeerblätter.

10.    Ein Seil, das aus Metall hergestellt wurde, kann weniger Gewicht tragen als ein Seil, das in gleicher Stärke aus Seide gearbeitet ist.

Quelle: https://www.die-seide.de/fachartikel/10-fakten-zur-seide/ 

 

Physikalische Eigenschaften von Maulbeerseide:

  • Dichte: 1,25 g/cm³
  • Faserdicke: 12-25 um
  • Zugfestigkeit: 350 Mpa (Mega-Pascal)
  • Dehnung: 24%
  • Elastizität: die höchste aller Naturfaserstoffe
  • Feuchtigkeitsaufnahme bis zu 30% des Eigengewichts
  • Nassfestigkeit ca. 85% der Trockenfestigkeit
  • Wärmerückhaltung: 88%
  • Flammpunkt: 300...460°C (schwer entflammbar)
  • Beständigkeit gegen Laugen (alkalische Waschmittel): Gering

 Quelle: Wikipedia

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bioseide.de !